Las Téoulères
Ateliers de Théâtre & Résidences Artistiques

Maud Robart


In Haiti geboren, engagierte sie sich für die Erforschung afro-haitianischer Voodoo-Lieder.

Während ihrer gesamten Karriere werden diese rituellen Gesänge in ihrer eigenen Besonderheit ihre privilegierten Forschungshilfen bleiben.

1974-1977 Sie war Mitbegründerin der künstlerischen Bewegung Saint Soleil in Haiti. Für sie war diese Aktion ein Mittel, die "art brut" in ihrem freien Fluss zu durchdringen und die Fragen, die durch die Artikulation von Tradition und Moderne aufgeworfen werden, zu konfrontieren. Mit 30 Mitgliedern dieser Gruppe nahm sie am Welttheaterfestival von Nancy teil.

1977-1993 Sie arbeitet als künstlerische Spezialistin mit Jerzy Grotowski zusammen in Haiti, Polen, USA und Italien im Rahmen von internationalen Studienprogrammen zur Forschung und Weiterbildung im Bereich der darstellenden Künste und ihrer rituellen Wurzeln .

1987-1988 erhielt sie für zwei aufeinanderfolgende Jahre das Lavoisier-Stipendium für praktische Studien am Theater.

Seit 1994 leitet sie Workshops und präsentiert ihre Arbeit bei "rencontre-conversation" in verschiedenen Ländern in Europa und Amerika...

Die mit ihrer Forschung verbundenen rituellen Gesänge, Bewegungen und Handlungsmuster sind in der mündlichen Überlieferung verwurzelt und reihen sich damit in die archaischsten Kunstformen ein. Maud Robart vermittelt die wesentlichen Prinzipien dieser ursprünglichen Techniken durch direkte Erfahrung, die Grundlage eines Erkundungsprozesses und das Zentrum eines lebendigen Verständnisses. Die Samen von gestern wachsen heimlich in der kulturellen Ära von heute.

Für weitere Informationen zur Forschung :  www.maudrobart.com

2020©Las Téoulères