Las Téoulères
Ateliers de Théâtre & Résidences Artistiques

Von der Seele des Gesangs

Vom 26.Juli bis 3.August


Eine Erkundung mit Maud Robart


Im alten Afrika lag der Ursprung aller Kunst in der Feier des Lebens.

Aber was bedeutet es, das Leben zu feiern?   

 Maud Robart lädt uns dazu ein, diese so tiefgreifende wie bedeutsame Erfahrung zu erforschen, indem wir uns den rituellen Gesängen und Bewegungen aus dem afro-haitianischen Voodoo-Repertoire behutsam nähern. Wenn wir diese traditionellen Formen ganz und gar integrieren, wirken ihre Stärke und ihr Feuer auf unsere Sensibilität und öffnen uns für neuartige Energien, welche nicht mehr nur unserem Willen unterworfen sind. Der natürliche Fluß reiner Spontaneität enthüllt den tanzenden Stern in jedem einzelnen, und unsere ureigene schöpferische Identität offenbart sich in einem élan d’être.

Der Schlüssel zu einer solchen Erfahrung liegt in der Fähigkeit, aufmerksam zuzuhören, und sich an andere Teilnehmer und an den Raum selbst anzupassen. Dabei richtet sich Mauds transparente Aufmerksamkeit zugleich auf die melodische und rhythmische Präzision der Gesänge und auf das innere Gefühl des Singenden.  

Diese dynamische Spannung zwischen Regel und Freiheit ermutigt den schöpferischen Einzelnen, sich der lebendigen Kraft der Lieder hinzugeben und sich voller Vertrauen in die Quelle des Lebens zu versenken.

Das dabei zu erkundende Gebiet:

Der hierbei verwendete Ansatz basiert auf rein mündlicher Überlieferung. Er hat zum Ziel, durch sanfte Induktion die Körper-Stimme in ihrer natürlichen Einheit wiederherzustellen. So entdecken wir die Welle des Gesangs und ihre innere Bewegtheit.

 Schlüsselelemente:  

-    Rhythmische Klangbilder und Gehtänze stützen unsere Übung in archaischer Bewegung und Gesang. 

-   Durch Strukturen gemeinsamen Handelns im Raum lernen wir, uns innerhalb derselben Energie zu bewegen – gemäß der inneren Pulsation der archaischen Gesänge.

-   Zu Beginn eines jeden Tages laden wir unseren Geist und Körper durch einen Zyklus körperlicher Übungen dazu ein, für die weiterführenden Erkundungen bereit zu werden.

Teilnahmebedingungen*  

Die hier skizzierte Erkundung steht allen Menschen offen

 -  welche in guter physischer und psychischer Verfassung sind

-  welche in der Lage sind, sich gewissermaßen selbst (bzw. das, was wir gewohnt sind, als „ich selbst“ zu bezeichnen) aufs Spiel zu setzen und die Konsequenzen zu tragen

- und welche die Notwendigkeit verspüren, sich bei vollem Bewußtsein auf einen Prozeß der Selbsterforschung und der künstlerischen Entdeckung einzulassen.

Weitere Teilnahmebedingungen sind:

-    beim Singen den richtigen Ton treffen                                                                                                      

-   ein repetitives rhythmisches Muster in Gesang und Geste über längere Zeit lebendig halten

-   die eigene Aufmerksamkeit auf die Gesamtheit einer gegebenen Situation erweitern.

Beobachten, Zuhören, Wiederholen und persönliche Disziplin verbinden sich zur treibenden Kraft dieses Übungsweges.

*  NB:  

 - Anzahl der zugelassenen Anfänger maximal 7/10

- Am Ende des Kurses ist es den Teilnehmern nicht gestattet, die hierbei verwendeten Methoden und Techniken eigenmächtig zu verwenden, weiterzugeben oder zu veröffentlichen.

          

          _

2020©Las Téoulères